Aktuelle Publikationen

 

Internationale Politikanalyse: "Jenseits von Lampedusa. Flucht und Migration im Nahen Osten und Nordafrika"

Die meisten der nach Europa kommenden Flüchtlinge haben auf ihrem Weg nach Europa bereits die Staaten Nordafrikas und des Nahen Ostens durchquert. In dieser Publikation wird untersucht, wie einige dieser Staaten mit Fragen zu Migration und Flucht und aktuellen Herausforderungen umgehen. Für die vollständige Veröffentlichung aus der Reihe "Internationale Politikanalyse" klicken Sie hier


Lesebuch II auf türkisch erschienen

Die türkische Übersetzung des Lesebuchs II „Wirtschaft und Soziale Demokratie“ der FES Akademie ist erschienen. Die FES Türkei hatte zuvor das I. (Grundlagen der Sozialen Demokratie) und das III. (Sozialstaat und Soziale Demokratie) Buch der Serie in türkisch veröffentlicht. Wenn Sie Interesse an der gedruckten Version haben, schicken Sie uns Ihre Emailadresse an contact@festr.org. Die pdf-Version der Broschüre finden Sie hier.

 

FES Publikation: "Demokratik bir yerel yönetim mümkün mü?"

FES Türkei hat eine neue Publikation veröffentlicht, in der untersucht wird, ob eine demokratische lokale Verwaltung möglich ist. Die Publikation ist ein Handbuch für junge türkische Staatsbürgern_innen, die aufgerufen werden, noch aktiver an sowie der lokalen Politik als auch dem Entscheidungsprozess teilzunehmen. Die Publikation ist auf Türkisch und erreichbar für alle. Klicken sie hier für die Online-Version. 


Partnerpublikation

Konferenzbuch der Deutsch-Türkischen Wissenschaftskooperation vom März 2012 in Antalya erschienen. Das Buch ist über das AKVAM der Akdeniz Universität erhältlich.


FES Publikation: Sosyal devlet ve sosyal demokrasi

Die türkische Übersetzung der Publikation „Sozialstaat und Soziale Demokratie“ ist erschienen und in den FES Büros in Ankara und Istanbul kostenlos erhältlich. Das Buch ist das dritte Buch aus der Lesebuchreihe der sozialen Demokratie, die von der Akademie für soziale Demokratie herausgegeben wird. Für pdf-Version klicken sie bitte hier.


 Türkei Studie: Trade Unions in Turkey

Von ihrer Zerschlagung in Folge des Putsches 1980 hat sich die einst starke türkische Gewerkschaftsbewegung bis heute nicht erholt. Tiefe ideologische Graeben, eine extrem restriktive Gesetzgebung und ein sehr geringer Organisationsgrad sind Kennzeichen der Schwaeche der Gewerkschaften. In der FES-Studie “Trade Unions in Turkey” analysiert Demet S. Dinler die Situation der türkischen Gewerkschaften und macht Vorschlaege, wo eine Staerkung der Arbeitnehmerinteressenvertretung ansetzen sollte. Die in Englisch erschiene Publikation finden Sie hier.


Türkei Analyse: Eine Auswertung der Änderungen im Gewerkschafts- und Tarifvertraggesetz

In diesem Bericht bewertet Dr. Aziz Çelik das neue Gewerkschafts- und Tarifvertraggesetz in der Türkei. Der Bericht umfasst eine justiz und politik bezogene Perspektive und beinhaltet interessante Schlussfolgerungen. Den Bericht finden Sie hier. (Englisch)  


SPoD - LGBT Davaları: AİHM, Yargıtay ve Danıştay İçtihatları

Social Policies Gender Identity and Sexual Orientation Studies Association SPOD hat im Rahmen des "Verstärkung der Zugangsmechanismen der Justiz" Projekts diese Publikation vorbereitet in der Zusammenfassungen der Beschlüsse des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte bezüglich auf die Rechte von Schwulen, Lesben und Transsexuellen zu finden sind. Zudem befinden sich in dieser Publikation Strafprozesse bezüglich auf LGBT Rechte in der Türkei. Die Publikation finden Sie hier (Türkisch).


Dünyadan: Yunan Sendikaları ve Kriz

In der November 2012 Ausgabe von Dünyadan behandelt Zoe Lanara die aktuelle Situation der Gewerkschaften in Griechenland. In einer Phase wo Griechenland strikte Wirtschaftsreformen durchführen muss um aus der Wirtschaftskrise zu kommen steigt der Druck auf den Gewerkschaften. In diesem Bericht behandelt Lanara die sozialen Strukturen in Griechenland und die Probleme mit denen Gewerkschaften zu kämpfen haben. Zur Publikation kommen Sie hier. (Türkisch) 


Aktuelle Ausgabe der "Türkei Nachrichten"

In unserem Newsletter "Türkei Nachrichten" erhalten Sie einen Überblick über die politischen Entwicklungen in der Türkei während der letzten Monate. Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe ist die wiederaufflammende gewaltsame Auseinandersetzung rund um die Kurdenfrage.


Juli-Ausgabe der "Türkei Nachrichten"

In unserem Newsletter "Türkei Nachrichten" erhalten Sie einen Überblick über die politischen Entwicklungen in der Türkei während der letzten Monate. Schwerpunktthema der aktuellen Ausgabe ist Rechtsstaatlichkeit in der Türkei.


Buch: Digitale Überwachung in der Türkei

Der Schutz von persönlichen Daten ist ein wichtiger Bestandteil der Menschenrechte und hat durch die Digitalisierung des öffentlichen Lebens an Wichtigkeit gewonnen. Deshalb ist es von hohem Stellenwert neben den positiven Entwicklungen in der IT-Welt auch auf potentielle Gefahren aufmerksam zu machen. Die digitale Erfassung von persönlichen Daten führt dazu, dass Information bezüglich der individuellen Privatsphäre nicht länger knotrolliert werden kann welches ein beträchtliches Risiko mit sich bringt. Daher ist es dringend notwendig Gesetze für die sichere Handhabung persönlicher Daten in der digitalen Welt einzüführen. Das folgende Buch welches wir in Zusammenarbeit mit Alternatif Bilişim Derneği herausgebracht haben behandelt genau diese Themen und liefert konkrete Vorschläge für die geseztliche und gesellschaftliche Umsetzung einer sicheren digitalen Welt in der Türkei.  Das Buch finden Sie hier (türkisch).


April-Ausgabe der "Türkei Nachrichten"

In der aktuellen Ausgabe unseres Newsletters "Türkei Nachrichten" erhalten Sie einen Überblick über die politischen Entwicklungen in der Türkei während der letzten Monate. Außerdem erfahren Sie etwas über die aktuelle Arbeit der FES Türkei.


Das Ende der Kernenergie?

NINA NETZER / JOCHEN STEINHILBER

In dem Buch "Nükleer Enerjinin Sonu Mu?" (deutsch: Das Ende der Kernenergie?) werden die Reaktionen auf Fukushima in 13 Industrienationen von jeweils einem Länderexperten analysiert. Hierbei werden wertvolle Hinweise auf die unterschiedlichen Energievisionen weltweit geliefert. Die Friedrich-Ebert-Stiftung hofft, mit dieser Studie einen Beitrag um eine sachbezogene, nachhaltige und zukunftsorientierte Energieversorgung der Türkei zu leisten. Die englische Originalversion der Publikation finden Sie hier.


Buch zur Verfassungskonferenz "Yeni Anayasa Yolunda"

Die Stiftung für Sozial Demkratie (SODEV), der Verein für Glo­bales und Lokales Denken (KÜYEREL), die Türkische Stif­tung für Sozialökonomische und Politische For­schung (TÜSES) und die FES Türkei veröffentlichen nun das Buch zur Verfassungskonferenz vom 15.10.2011, bei der Experten aus Südafrika, Spanien, Deutsch­land und Polen von den Erfahrungen ihrer Länder mit verfassungs­gebenden Prozessen berichteten und deren mögliche Impli­kationen für die Türkei mit den Veran­staltungs­teil­nehmern diskutierten. Hier herunterladen (Türkisch).


November-Ausgabe der "Türkei Nachrichten"

In der November 2011 Ausgabe unseres Newsletters "Türkei Nachrichten" erhalten Sie einen Überblick über die politischen Entwicklungen in der Türkei während der letzten Monate. Außerdem erfahren Sie etwas über die aktuelle Arbeit der FES Türkei.

Hier downloaden.


Die CHP - eine Partei auf dem Weg zur Sozialen Demokratie?

AYDIN CINGI

Die republikanische Volkspartei (CHP) ist keine klassisch sozialistische Partei - sie entstand weder aus einer Arbeiterbewegung noch als eine politischen Kraft, die sich gegen ein ungerechtes System stellt. Sie wurde gegründet, um eine neue republikanische Ordnung nach dem Zusammenbruch des Osmanischen Reiches zu etablieren und hat bis heute Reflexe entwickelt, diese Ordnung zu erhalten. Doch seit der Wahl des neuen Parteivorsitzenden Kemal Kiliçdaroğlu im Mai 2010 verändert sich die Partei zunehmends. Die neue Führung verspricht eine Abkehr vom überhöhten Nationalismus alter Tage und eine Zuwendung zu sozialdemokratischen Werten...

Aydın Cingi, ehemaliger Vorsitzende der sozialdemokratischen Stiftung SODEV, zeichnet diese Entwicklung nach.

Hier herunterladen.


Die Türkei vor den Parlamentswahlen - Eine verfassungs­ändernde Mehrheit für die AKP?

STEFAN HIBBELER / MICHAEL MEIER

Publikation

Am 12. Juni 2011 finden Parlamentswahlen in der Türkei statt. Als klare Favoritin für den Wahlsieg gilt die regierende Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP), die eine verfassungsändernde Zweidrittelmehrheit anstrebt. Bei den Oppositionsparteien wird die Republikanische Volkspartei (CHP) sicher ins Parlament einziehen, dagegen könnte die Partei der nationalistischen Bewegung (MHP) an der Zehnprozenthürde knapp scheitern. Nach der Wahl ist mit dem Beginn der lange erwarteten Verfassungsdiskussion, in der Ministerpräsident Erdogan eine Präsidialverfassung anstrebt, zu rechnen.

Hier downloaden.


Publikationskategorien

Politik und Gesellschaft

Wirtschaft und Gesellschaft

Forschungsergebnisse

Fokus Türkei

Türkei Nachrichten - Newsletter

Dünyadan

Partnerpublikationen

FES Einzelpublikationen

Internationale Politikanalysen